Gerichte

Verfahrensbeistandschaften für Kinder und Jugendliche
(„Anwalt des Kindes“)

Per Gerichtsbeschluss wird der Verfahrensbeistand direkt vom zuständigen Richter beauftragt.
Der Verfahrensbeistand vertritt die Interessen der Kinder und Jugendlichen in den Gerichtsverfahren parteilich und unabhängig zu Themen wie:

  • Elterliche Sorge
  • Regelung des Umgangs
  • Gewaltschutzverfahren
  • freiheitsentziehende Maßnahmen
  • Verfahren bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung
  • HKÜ-Verfahren

Vormundschaften für Kinder und Jugendliche
Einzelvormundschaften bzw. freie Vormundschaften als Unterstützung und Begleitung, wenn die leiblichen Eltern die elterliche Sorge nicht selbst ausüben können.

Ergänzungspflegeschaften für Kinder in Strafverfahren
Begleitung der Kinder durch das Verfahren und Aufklärung über ihre Rechte, wenn sie als Zeugen involviert sind.

Mediation  gemäß § 156 Abs.1 Satz 3 FamFG
kann durch das Familiengericht angeordnet werden.
Danach müssen Eltern gemeinsam oder einzeln an einem kostenfreien Informationsgespräch über Mediation teilnehmen und hierüber eine Bestätigung vorlegen.